Effektive-Werbemassnahmen

20 effektive Werbemaßnahmen für Freiberufler

Es gibt jede Menge Literatur zum Thema »Marketing«. Ein großer Teil der Bücher beschreibt Werbemaßnahmen, die eher für größere Unternehmen relevant sind. So sind Themen wie »Erhebungsmethoden bei der Primärforschung in der Marktforschung« für uns Freelancer zwar nicht gänzlich uninteressant, dennoch leiten Sie den Fokus weg von Werbemaßnahmen, die für uns wirklich wichtig sind. In diesem Beitrag habe ich eine kleine Liste mit 20 wirklich effektiven Werbemaßnahmen für dich als Freelancer zusammengestellt.

1. Einzigartiges Profil herausarbeiten

Lege dir eine starke Identität zu. Finde deine herausragenden Persönlichkeitsmerkmale und entdecke deine Leidenschaft. Was zeichnet dich aus? Was macht dich einzigartig? Nur wenn du deine Persönlichkeit gut kennst, kommunizierst du deine Stärken authentisch. Ein falsches Image schadet dir und deinem Business.

2. Visitenkarte mit Mehrwert erstellen

Auch im digitalen Zeitalter haben Visitenkarten noch immer ihre Daseinsberechtigung. Sorge dafür, dass nicht nur dein Name und die Kontaktdaten darauf abzulesen sind. Finde eine Idee, mit der du Vorteile deiner Tätigkeit klar und kreativ kommuniziert.

3. Rechnungen aufwerten

Rechnungen sind nicht einfach nur Geschäftsformulare, sondern ausgezeichnete Gelegenheiten, mit deinen Kunden zu kommunizieren. Zeige weitere Dienstleistungen von dir (Cross Selling, Upselling), zeige deine Vorzüge oder bitte deinen Kunden um eine Weiterempfehlung.

4. Geschäftsplan aufstellen

Der Geschäftsplan ist wie eine Landkarte. Schaue regelmäßig auf deinen Geschäftsplan, um sicher zu sein, dass du auf Kurs bist. Vergleiche in regelmäßigen Abständen SOLL– und IST– Zustände.

5. After–Sales–Service verstärken

Marketing ist nicht beendet, sobald der Auftrag abgeschlossen ist. Für eine loyale Stammkundschaft ist »After–Sales-Service« unerlässlich. Überlege dir, was du nach dem Auftrag noch für deinen Kunden tun kannst.

6. Kundenpflege fokussieren

Frage bei deinen Kunden nach, wie Sie dich und deine Dienstleistungen einschätzen. Sorge dafür, dass verstimmte Kunden zu zufriedenen Stammkunden werden.

7. Öffentlichkeitsarbeit betreiben

Bringe dich und deine Arbeit in die Öffentlichkeit. Aktives Mitwirken in Vereinen oder Interessengemeinschaften sind ein gute Möglichkeit.

8. Referenzen zusammenstellen

Zeige was du kannst! Referenzen sind kostenlos und können für neue Interessenten sehr beeindruckend sein. Verwende Sie auf deiner Website und in Karriereportalen (am besten mit Testimonials). Sie wirken!

9. Verhalten und Kommunikation perfektionieren

Gib deinen Kunden das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Das schaffst du am Besten mit einem ehrlichen Lächeln. Auch die Art und Weise wie du deine Kunden begrüßt und verabschiedest ist wichtig. Sprich Kunden mit Namen an! Frage nach dem persönlichen Befinden deines Kunden bevor es geschäftlich wird.

10. Finanzierungsmöglichkeiten anbieten

Der Kunde benötigt deine Dienstleistung, doch leider reichen seine finanziellen Mittel aktuell nicht aus. Biete deinem Kunden eine faire Möglichkeit zur Finanzierung. Damit kannst du in solchen Fällen einen vermeintlich verlorenen Auftrag retten.

11. Mundpropaganda steuern

Eines der wichtigsten Marketinginstrumente für Freelancer ist die Mundpropaganda. Du kannst Sie steuern, indem du stets Wert auf einen hervorragenden Service legst und unzufriedene Kunden in loyale Stammkunden verwandelst. Verstärke deine Mundpropaganda, indem du Kunden nach Abschluss eines Auftrags um ein kurzes Testimonial bittest. Der Kunde reflektiert dann bewusst deine Leistung. Zusätzlich erhältst du noch ein neues Testimonial für deine Referenzen.

12. Muster verwenden

Im letzten Monat hast du wunderschöne Geschäftspapiere für deinen Kunden gestaltet? Das Ganze wurde sogar mit einer exklusiven Prägung veredelt? Dann sorge dafür, dass du Muster davon erhältst. Setze die Muster gezielt in Gesprächen mit neuen Kunden ein.

13. Beratung optimieren

Stelle sicher, dass sich die Kunden bei dir stets gut beraten fühlen. Liefere Ideen, die deinem Kunden dabei helfen, sein Problem so effizient wie möglich zu lösen.

14. Seminare und Vorträge halten

Diese Marketingmaßnahmen ermöglichen es dir nicht nur, dich als Autorität zu etablieren, sondern dienen auch als erstklassige Möglichkeit, dich und deine Dienstleistungen bekannt zu machen.

15. Publikationen erarbeiten

Schreibe einen Artikel zu deinem Fachgebiet für eine Fachzeitschrift oder einen Blog. Statt um Geld, solltest du um die Erwähnung deines Namens mitsamt Kontaktdaten (Link) bitten. Die Veröffentlichung von Büchern oder Aufsätzen kann deine Glaubwürdigkeit und deinen Expertenstatus erheblich stärken.

16. An Wettbewerben teilnehmen

Eine hervorragende Möglichkeit, mehr Aufmerksamkeit auf dich und deine Dienstleistungen zu lenken, ist die Teilnahme an Wettbewerben. Neben der zusätzlichen Aufmerksamkeit haben Wettbewerbe auch einen positiven Einfluss auf dein Netzwerk.

17. Newsletter einsetzen

Newsletter sind ein regelmäßiges Postinstrument. Wenn Sie gekonnt eingesetzt werden, sind sie ein äußerst wirksames Marketinginstrument. Sorge dafür, dass für deinen Kunden auch ein echter Mehrwert im Newsletter steckt!

18. Schnelligkeit optimieren

Zeit wird immer kostbarer. Das Internet ermöglicht kurze Kommunikationswege. Menschen haben sich an kurze Reaktionszeiten gewöhnt. Auch du solltest mit Schnelligkeit bei der Abwicklung von Aufträgen glänzen.

19. Glaubwürdigkeit stärken

Nur wenn du als Person glaubwürdig bist, werden deine Kunden auch an deine Qualitätsversprechen glauben, die du kommunizierst. Tue alles, um das zu erreichen!

20. Zufriedene Kunden schaffen

Die besten Vertriebsleute sind Kunden, welche die Qualität deiner Arbeit zu schätzen wissen. Zufrieden Kunden werden deine Mundpropaganda-Kampagne ganz alleine vorantreiben.

Wie solltest du die Werbemaßnahmen umsetzen?

Viele der genannten Werbemaßnahmen kannst du ohne einen einzigen Cent in der Tasche umsetzen. Fehlende finanzielle Möglichkeiten sind also keine Ausrede :). Vielmehr als Geld brauchst du Zeit, Ausdauer und Disziplin bei der Umsetzung. Du solltest es als ständigen Prozess der Optimierung sehen. Als kleine Hilfe habe ich für dich eine Liste erstellt, die du sofort kostenfrei und ohne Umwege herunterladen kannst.

von Ralf

Seit Abschluss seines Designstudiums im Jahr 2009 ist Ralf erfolgreich als freiberuflicher Designer tätig. Daneben ist er Autor des Blogs freiberufler-werden.de.

2 Kommentare

  1. Antworten

    Hallo Ralf,

    schöne Zusammenstellung, sollte man sich als kleine Merkliste an die Wand hängen.

    Was mir noch so ein bisschen fehlt ist der Teil zwischen Beginn einer freiberuflichen Tätigkeit und den ersten Kunden. Wie kann man das so ein bisschen ins Rollen bringen? Vielleicht magst du uns ja auch mal erzählen wie du angefangen hast? Das wäre sicher interessant.

    Viele Grüße

    Philipp

    • Antworten

      Hallo Philipp,
      danke für dein Kommentar. Vom Beginn der freiberuflichen Tätigkeit zum ersten Kunden werde ich sicher demnächst noch was schreiben. Danke für den Vorschlag.

      Viele Grüße,
      Ralf

Kommentar verfassen