alpen methode

ALPEN Methode: Effektive Zeitmanagement Methoden für Freiberufler

In der vorherigen Woche habe ich das Eisenhower Prinzip vorgestellt. Heute stelle ich eine weitere effektive Zeitmanagement Methode für Freiberufler vor. In diesem Beitrag geht es um die Alpen Methode. Auch damit lässt sich der Alltag eines Freiberuflers effizient planen.

Was ist die ALPEN Methode?

Die ALPEN Methode wurde vom deutschen Redner und Auto Lothar J. Seiwert entwickelt. Er ist unter anderem Autor des Bestsellers »simplify your time: Einfach Zeit haben«*

Mit der ALPEN Methode lassen sich Aufgaben innerhalb kürzester Zeit bestimmen und planen. Diese Technik besteht aus fünf Elementen.

A: Aufgaben, Termine und Aktivitäten
Alle Tagesaufgaben werden ganz einfach in Form einer klassischen To–Do Liste notiert.

L: Länge der Aufgaben, Termine und Aktivitäten
Neben der Aufgabe wird in einer zweiten Spalte erstellt. Dort wird notiert, wie viel Zeit die Aufgabe voraussichtlich in Anspruch nimmt.

P: Pufferzeit für ungeplante Ereignisse
Ein plötzlicher Anruf eines Kunden, eine zusätzliche Korrektur oder ein anderes ungeplantes Ereignis. Die ALPEN Methode sieht vor, dass für jeden Tag eine Pufferzeit eingeplant wird.

E: Entscheidung treffen
Wie wichtig und wie dringend ist die geplante Aufgabe? Steht die Bearbeitungszeit der Aufgabe in einem gesunden Verhältnis zur Wichtigkeit? Um diese Entscheidungen zu treffen kannst du das Eisenhower Prinzip verwenden.

N: Nachkontrolle erfüllter Aufgaben
Prüfe am Tagesende, ob du alle geplanten Aufgaben erfüllt hast. Dadurch erhältst du einen Überblick, wie realistisch deine Planung war. Falls deine Planung sehr unrealistisch war, solltest du deine Struktur direkt am nächsten Tag anpassen.

Die ALPEN Technik in der Praxis

Das Erstellen von To–Do Listen ist nicht wirklich neu. Als Freiberufler haben wir eine Menge Übung darin. Welchen Vorteil bietet die ALPEN Methode eigentlich?

Seitdem ich die ALPEN Methode kenne, zwinge ich mich dazu, hinter jede Aufgabe die benötigte Zeit zu notieren. Zu Beginn der Aufgabe stelle ich eine Stoppuhr. Ich versuche die geplante Aufgabe in der von mir vorgegebenen Zeit zu erreichen. Mit dieser Technik konzentriere ich mich viel besser auf die reine Umsetzung der Aufgabe. Ich verliere keine Zeit mit unwichtigen Details, weil der Fokus klar auf der rechtzeitigen Umsetzung liegt.

Fazit

In weiten Teilen liefert die ALPEN Methode für mich keine bahnbrechenden Lösungsansätze bezüglich eines besseren Zeitmanagements. Fast jeder Freiberufler nutzt To–Do Listen. Wirklich effizient wird das Zeitmanagement durch das L in der ALPEN Methode. Durch Definition der Länge der Aufgabe liegt der Fokus stärker auf der reinen Umsetzung der Aufgabe.

Insbesondere als Grafikdesigner finde ich während der Umsetzung eines grafischen Projekts viele Optionen, Möglichkeiten und Details an denen ich zusätzlich arbeiten könnte. Das ist Zeitintensiv und kann den kompletten Tagesplan durcheinanderbringen. Mithilfe der ALPEN Methode bleibt mein Fokus rein auf der Umsetzung der Aufgabe. Grafische Details bearbeite ich, wenn von dem geplanten Zeitkontingent noch etwas übrig ist. Mithilfe der ALPEN Methode verhindere ich, dass eine einzige Aufgabe meinen kompletten Tagesablauf durcheinanderbringen kann. Das hat für mich sehr viel mit einem effektiven Zeitmanagement zu tun.


  • Affiliate – Link
von Ralf
Seit Abschluss seines Designstudiums im Jahr 2009 ist Ralf erfolgreich als freiberuflicher Designer tätig. Daneben ist er Autor des Blogs freiberufler-werden.de.

1 Kommentar

  1. Antworten

    Du hast Recht, das „L“ mach tdie Sache interessant. Ich finde das eine gute und sinnvolle Idee im Voraus zu planen wie lange eine Aufgabe dauern darf. Dann läuft man auch nicht so schnell Gefahr sich zu verzetteln und es „zu perfekt“ machen zu wollen.

    Danke für den Tipp!

Kommentar verfassen