Marktpositionierung

Freiberufler werden: 10 Ideen für eine gute Marktpositionierung

Endlich hatte ich es geschafft. Unzählige Stunden hatte ich in Vorlesungen verbracht. Nächtliche Arbeitsstunden wurden von mir eingelegt, um meine Prüfungsaufgaben rechtzeitig in der Hochschule einzureichen. Endlich hielt ich mein Abschlusszeugnis als Grafikdesigner in den Händen. Ab diesem Zeitpunkt stand ich dem Arbeitsmarkt mit meinem ganzen Fachwissen zur Verfügung. In eine Agentur wollte ich nie. Stattdessen bündelte ich all meine Energie, um eine erfolgreiche freiberufliche Tätigkeit aufzubauen. Die Hochschule hatte mich gut auf die fachlichen Herausforderungen meines bevorstehenden Berufslebens vorbereitet. Nützliche Kenntnisse für den Aufbau einer erfolgreichen freiberuflichen Tätigkeit waren allerdings Fehlanzeige. Weil entsprechende Fächer fehlten, musste ich mir das Wissen rund ... »

SEO-für-Freiberufler

SEO für Freiberufler: Was ist sinnvoll?

Freiberufler mit eigenem Internetauftritt stellen sich irgendwann die Frage: Wie schaffe ich es, mehr Besucher auf meine Website zu bringen? Schließlich wollen wir als Freiberufler mit unserem Angebot einen großen Anteil unserer Zielgruppe erreichen. Ein beliebtes Mittel ist dabei die Optimierung der eigenen Website für Suchmaschinen (SEO). In diesem Beitrag möchte ich einen kurzen Einblick geben und klären, ob SEO für Freiberufler wirklich Sinn macht. »

kundenstimmen

Die Macht der Kundenstimmen als Freiberufler sinnvoll nutzen

Selten kaufe ich in Onlineshops ein Produkt ohne zuvor die Kundenstimmen zu lesen. Im Zeitalter des Internets gewinnen Kundenmeinungen immer mehr an Bedeutung. Das gilt nicht nur für Produkte in Onlineshops. Auch Freiberufler sind gut beraten Kundenstimmen zu ihren Dienstleistungen einzufangen. Doch wie holt man Kundenstimmen am besten ein und was sollte man beachten? »

festpreis

Festpreis oder Stundensatz: Was ist für Freiberufler praxistauglicher?

Du kennst die Situation bestimmt. Ein potenzieller Kunde ist sehr an deiner Dienstleistung interessiert. Schließlich bittet er dich um die Abgabe eines Angebots. Das Problem: Ein solches Projekt hast du bisher noch nicht umgesetzt. D.h. du hast keine Ahnung wie viel Zeit du in die Umsetzung investieren musst. Der Kunde erwartet einen verbindlichen Festpreis. Du möchtest lieber nach Zeitaufwand abrechnen, um unbezahlte Zusatzstunden zu vermeiden. Was nun? »

website_freiberufler

Die perfekte Freiberufler-Website: 3 unverzichtbare Tipps vom Experten

Bitte gib dir Mühe beim Aufbau deiner Freiberufler-Website! Es ist wirklich kein Hexenwerk. Wir vom Freelancernetzwerk NOOK NAMES arbeiten auch mit einigen sehr anspruchsvollen Agenturen zusammen, bei denen wirklich alles passen muss. Die hier aufgeführten Tipps gelten aber universell für alle Kunden. Jeder Kunde will auf deiner Website mehr oder weniger auf drei Ebenen abgeholt werden: 1. Verschaffe ihm einen guten ersten Eindruck, 2. Überzeug ihn mit deiner Arbeit und 3. Vermittle ihm das Gefühl, wie es wäre, mit dir als Dienstleister zu arbeiten. Wie das geht? Zeig ich dir theoretisch im folgenden Text und praktisch am Beispiel des erfolgreichen Designers Daniel Lanzrath, von dem ich hierfür kein Geld kriege 😉 »

erstgespraech

Der erste Auftrag Teil 4: Vorbereitung auf das Erstgespräch

Du hast es geschafft. Es gibt einen ersten Interessenten für deine Dienstleistung. Das erste Meeting ist vereinbart, um weitere Details zum Auftrag zu klären. Jetzt muss das Erstgespräch perfekt laufen. In diesem Beitrag möchte ich dir ein paar praktische Tipps zur Vorbereitung deines ersten Meetings geben. »

akquisition

Der erste Auftrag Teil 3: Akquisition & Vertrieb

In den ersten beiden Schritten hast du dein Angebot erstellt und getestet. Jetzt geht es darum potenzielle Kunden zu akquirieren. In diesem Beitrag zeige ich dir einige Möglichkeiten zur Akquisition deines ersten Kunden. »

angebotsoptimierung

Der Weg zum ersten Auftrag – Teil 1: Angebotsoptimierung

Ein toller Themenvorschlag kam im vergangenen Monat von Philipp. Er bat mich darum einen Beitrag zu verfassen, wie man als Freiberufler seinen ersten Kunden akquiriert. Mir ist klar, dass es zu diesem Thema kein allgemein gültiges Patentrezept gibt. Aus meiner Erfahrung weiß ich jedoch, dass Freiberufler eine bestimmte Reihenfolge einhalten sollten bevor sie an den ersten Kunden herantreten. Dazu starte ich heute eine kleine Beitragsserie, welche den Ablauf und die einzelnen Schritte beschreibt. Schritt 1: Die Angebotsoptimierung. »

copy strategie

Copy Strategie: Effizienter werben! Geld sparen!

Wer nicht wirbt, der stirbt! So lautet eine alte Unternehmerweisheit. Anzeigen in Zeitschriften sind jedoch zum Teil sehr teuer und PayPerClick Preise bei Google und Facebook werden durch einen immer größer werdenden Onlinewettbewerb in die Höhe getrieben. Insbesondere als Freiberufler mit sehr geringem Werbebudget solltest du deshalb darauf achten, dass deine Anzeigen (Print, Banner, Google, Facebook etc.) möglichst effizient gestaltet sind. Um die Effizienz deiner Marketingaktivitäten zu erhöhen, möchte ich dir in diesem Beitrag die Copy Strategie näher bringen. »

bloggen als freiberufler

Bloggen als Freiberufler: Macht das Sinn?

Bloggen bedeutet eine Menge Arbeit. Viele professionelle Blogger werden dir das bestätigen. Aber welcher Gegenwert steht hinter dem ganzen Aufwand? Welche Gründe gibt es als Freiberufler einen Blog zu starten? Welche Erwartungen solltest du dir lieber aus dem Kopf schlagen? Als freiberuflicher Grafikdesigner, der einen Blog betreibt (nämlich diesen) möchte ich in diesem Beitrag ein paar Erfahrungen mit dir teilen. »

  • 1
  • 2
Die besten Bücher für FreiberuflerBücherliste
+ +