Eigenverantwortung-lernen

Eigenverantwortung lernen: 7 Sätze, die deinen Erfolg ruinieren!

Nicht alle Projekte laufen reibungslos. Das bestätigt auch der sogenannte CHAOS–Report der Standish Group. Hier wurde die Erfolgsquote von IT–Projekten gemessen. Dem Report zufolge wurden nur 32% der Projekte erfolgreich abgeschlossen. Alle anderen Projekte liefen äußerst problematisch oder schlugen fehl. Die Gründe für das Scheitern von Projekten können vielfältig sein. Wichtig für den eigenen Erfolg ist es, nach dem Scheitern eines Projekts aus den Fehlern zu lernen. Das geschieht nicht indem man Ausreden sucht, sondern Eigenverantwortung übernimmt. Eines meiner wichtigsten Erfolgsprinzipien lautet deshalb: Scheitert ein Projekt an dem ich beteiligt war, dann gebe ich niemals den anderen die Schuld, sondern nur mir selbst.

Eigenverantwortung vs. Ausreden

Zugegeben, das Erfolgsprinzip stammt ursprünglich nicht von mir. Ich habe sie von Paul Arden, einem sehr erfolgreichen Executive Creative Director der Agentur Saatchi & Saatchi. In seinem Buch »Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst*« zeigt er in diesem Zusammenhang sieben beliebte Ausreden für Misserfolge:

  1. Das Briefing war schlecht.
  2. Ich brauche einen besseren Partner.
  3. Der Etat war zu klein für eine ordentliche Umsetzung.
  4. Der Chef hat mir nicht zugehört.
  5. Ich hatte noch so viele andere Projekte.
  6. Ich hatte nicht genügend Zeit.
  7. Die besten Ideen hatte der Kunde platt gemacht.

Warum beschränken Ausreden den eigenen Erfolg?

Fakt ist. Mit solchen Problemen wird man als Freiberufler immer zu kämpfen haben. Beim Scheitern findet man relativ leicht die Schuld woanders und kann das misslungene Projekt schnell ad acta legen. Durch dieses Verhalten findet jedoch keine Selbstreflektion statt. Wir lernen nicht worauf wir bei künftigen Projekten achten müssen.

Mehr Eigenverantwortung = Mehr Erfolg

Wesentlich konstruktiver für unseren Erfolg als Freiberufler ist es, die volle Verantwortung zu übernehmen. Statt nach Ausreden zu suchen versuche ich nach einem gescheiterten Projekt konstruktivere Sätze oder Fragen zu finden.

  • Was kann ich tun, um das finanzielle und zeitliche Budget künftig effizienter zu nutzen?
  • Wie kann ich meine Kommunikation verbessern, sodass mich Kunden und Projektpartner besser verstehen?
  • Wie kann ich mein Zeitmanagement gestalten, um möglichst allen laufenden Projekten die erforderliche Aufmerksamkeit zu widmen?

Fazit

Eigenverantwortung sehe ich als wichtigen Schlüssel zum Erfolg. Nur indem wir Eigenverantwortung übernehmen, lernen wir herausfordernde Projekte künftig besser zu meistern.

»Der Preis der Größe heißt Verantwortung«
Winston Churchill


*Affiliate Link zu Amazon

von Ralf
Seit Abschluss seines Designstudiums im Jahr 2009 ist Ralf erfolgreich als freiberuflicher Designer tätig. Daneben ist er Autor des Blogs freiberufler-werden.de.

Kommentar verfassen