lebensrad

Lebensrad: Traumjob durch Selbsterkenntnis

Du suchst einen Job, der wie für dich zugeschnitten ist? Fast alle Menschen die behaupten in einem Traumjob zu arbeiten haben zuvor viel über sich selbst nachgedacht. Sie haben jede Menge Zeit investiert, um sich mit sich selbst und ihren wahren Bedürfnisse zu befassen. Das bestätigt auch Dick Tolles, Autor des Bestsellers »Durchstarten im Traumjob«. Er schreibt: »Wenn Jobsuchende es nicht schaffen, ihren Traumjob zu finden, liegt das meist nicht an ihren mangelnden Kenntnissen des Arbeitsmarktes, sondern an ihrem mangelnden Wissen über sich selbst«.

Die Lebensrad Übung

Erst wenn du deine wahren Bedürfnisse kennst, weißt du, welcher Job der richtige für dich ist.Auch ich bin ein glücklicher Traumjob-Besitzer (: und habe lange über mich und meine Identität nachgedacht. Dafür habe ich unzählige Bücher gewälzt und einige interessante Übungen gefunden. In diesem Beitrag möchte ich dir eine Übung mit dem Namen »Lebensrad« vorstellen.

Diese Übung kann dir dabei helfen, mehr über deine Bedürfnisse und Ziele zu erfahren. Daraus kannst du die Anforderungen für deinen persönlichen Traumjob ableiten.

  1. Denke intensiv darüber nach, welche Themen in deinem Leben die größte Rolle spielen. Werde dabei nicht zu karrierespezifisch. Ein Traumjob bedient in der Regel genau die Themen die auch in deinem Leben wichtig sind.
  2. Erstelle dir eine kleine Liste mit den acht wichtigsten Themen in deinem Leben.
    Hier ein paar Beispiele: Selbstverwirklichung, Freiheit, Kontakte, Finanzen, Reichtum, Fitness, Gesundheit, Sicherheit, Spiritualität, Freunde, Familie, Karriere, Spaß, Erholung, Liebe.
  3. Zeichne das Lebensrad wie in der folgenden Abbildung auf ein leeres Blatt Papier oder lade dir hier eine Vorlage zum Ausdrucken herunter. Beschrifte die Segmente mit deinen wichtigsten Themen aus Punkt 1.

    lebensrad_muster

    Lebensrad mit beispielhaften Themen

  4. Fülle nun die Segmente mit einem Stift entsprechend deiner aktuellen Zufriedenheit. Der Mittelpunkt des Rades steht für null Zufriedenheit, der äußere Rand steht für volle Zufriedenheit.

    lebensrad_muster_02

    Wertungsbeispiele

Ein vollständig gefüllter Kreis steht für absolute Erfüllung in allen für dich wichtigen Lebensbereichen. Ist der Kreis teilweise gefüllt, siehst du jetzt genau die Themen die mehr Aufmerksamkeit in deinem Leben benötigen.

Aus dem Lebensrad lernen

Nachdem du dein eigenes Lebensrad erstellt hast, solltest du dir folgende Fragen beantworten:

  • Ist dein Lebensrad eher »rund« oder »eckig«?
  • Welche Bereiche benötigen mehr Aufmerksamkeit um das Lebensrad runder zu gestalten?
  • An welchen Stellen würdest du gerne etwas verändern?
  • Wie soll dein Lebensrad im nächsten Jahr aussehen? Zeichne mit einer anderen Farbe deine Wunschwerte ein

Fazit

Du hast nun eine ganz persönliche Übersicht über die wichtigsten Themen deines Lebens. Mit dem Lebensrad kannst du schnell Lebensbereiche identifizieren die dir zwar wichtig sind, aber nur wenig Aufmerksamkeit erhalten. Falls dich dein aktueller Job daran hindert, den entsprechenden Lebensbereichen mehr Aufmerksamkeit zu bieten befindest du dich nicht in einem Traumjob. Suche nach einem Job der all deine Themen vereint, oder schaffe dir deinen eigenen.

von Ralf
Seit Abschluss seines Designstudiums im Jahr 2009 ist Ralf erfolgreich als freiberuflicher Designer tätig. Daneben ist er Autor des Blogs freiberufler-werden.de.

6 Kommentare

Kommentar verfassen