sinnvolles Weihnachtsgeschenk

Sinnvolles Weihnachtsgeschenk für Geschäftspartner

Alle Jahre wieder! Jedes Jahr erhalten meine Geschäftspartner eine Weihnachtskarte und ein kleines Geschenk. In diesem Jahr nicht. Ich habe etwas viel sinnvolleres gefunden. Was es ist erfährst du in diesem Beitrag.

Regelmäßig bedanke ich mich zu Weihnachten bei meinen Geschäftspartnern für die tolle Zusammenarbeit. Meistens gab es eine selbst gestaltete Weihnachtskarte und ein kleines Geschenk. Natürlich kostet das Ganze auch Geld. Neben den Kosten für das eigentliche Weihnachtsgeschenk entstehen Kosten für den Druck der Weihnachtskarten und den Versand.

Effizienz

Gerade beim Drucken von Weihnachtskarten mit zum Teil hohen Mindestabnahmemengen hinterfragte ich in diesem Jahr die Kosteneffizienz. 50 – 70 Karten werden benötigt, 200 wandern in den Müll. Das ist nicht nur unwirtschaftlich sondern auch ökologisch fragwürdig. Eine Möglichkeit ist es, Weihnachtskarten in kleinen Stückzahlen von der Stange zu kaufen. Leider sind diese ohne eigenes Logo und wenig individuell. Beim Versand von Weihnachtsgeschenken entstehen zusätzlich relativ hohe Portokosten und Verpackungskosten. Trotzdem wählen viele Freiberufler genau diesen klassischen Weg, um an Weihnachten mit den Geschäftspartnern zu kommunizieren. Auch ich habe das lange so gemacht.

Nicht falsch verstehen

Ich schenke sehr gerne. Der Preis spielt für mich selten eine Rolle. Im Stress der Vorweihnachtszeit unterlag ich jedoch manchmal der Versuchung schnell noch etwas für meine Geschäftspartner zu besorgen. Oft handelt man in solchen Stresssituationen nicht wirklich ökologisch und ökonomisch sinnvoll.

Mein Weihnachtsgeschenk in diesem Jahr

Für dieses Jahr habe ich die Kosten für Geschenke, Versand und Druck der Weihnachtskarten zusammengerechnet. Diesen Betrag habe ich verdoppelt und an Ärzte ohne Grenzen gespendet. Meine Geschäftspartner erhielten eine schön gestaltete Weihnachtsmail (verursacht keinen Müll) mit dem Link zum Spendenzertifikat. So sehen meine Geschäftspartner, dass das Geld auch tatsächlich gespendet wurde. Von fast all meinen Geschäftspartnern habe ich für die Aktion große Zustimmung erfahren.

Fazit

Ganz ehrlich. Süßigkeiten und Schnickschnack haben wir zu Weihnachten doch alle genug. Ob ich nun noch einen Schoko-Weihnachtsmann, Jahreskalender oder Firmenkugelschreiber besitze ändert nichts an meiner Lebensqualität. Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Geschäftspartner genauso denken. Für die Höhe der Ausgaben eines solchen Weihnachtsgeschenks können Hilfsorganisation helfen Leben zu retten. Das hat für mich irgendwie mehr mit Weihnachten zu tun.

Hast du schon ein Geschenk für deine Geschäftspartner? Falls dir meine Idee des Schenkens gefällt, möchte ich dich bei der Umsetzung etwas unterstützen. Hilfsorganisationen gibt es viele. Finde eine Organisation die am besten zu dir passt. Die größte Hürde ist es, einen netten Text für die E-Mail der Geschäftspartner zu verfassen. Unter folgendem Link kannst du meinen Text als Muster herunterladen. Du kannst Ihn auch gerne in der gleichen Form weiterverwenden. Viel Spaß beim Schenken! Vorlage herunterladen

von Ralf
Seit Abschluss seines Designstudiums im Jahr 2009 ist Ralf erfolgreich als freiberuflicher Designer tätig. Daneben ist er Autor des Blogs freiberufler-werden.de.

Kommentar verfassen